AGS Baden-Württemberg

 

AGS-Landeskonferenz 2014

Veröffentlicht in Veranstaltungen

LDK2014

Grenzüberschreitende Wirtschaft in Europa

Zwischen Kürbissen, sich bewegenden Monsterfiguren und Spinnweben treffen sich seriös aussehende Herren und ein paar Damen, die aber nicht so aussehen, als wären sie wegen der Halloween Dekoration in den Europapark gekommen. 18. Oktober 2014 Hotel Santa Isabel, bei leisen Klostergesängen trifft man sich im Saal Alhambra: Es die Zeit der zweijährig stattfindenden Landeskonferenz/LDK der Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen/AGS in der SPD Baden-Württemberg. Dieses Jahr nun im Europapark Rust bei Freiburg zum Thema „Wirtschaft in Europa: Der grenzüberschreitende Arbeits- und Ausbildungsmarkt – Wege aus dem Fachkräftemangel.

Nach den obligatorischen Grußworten (großes Interesse von Seiten der regionalen SPD-Mandatsträgern und der Gemeinde Rust) berichtet MdEP Peter Simon, der auch stellvertretender Vorsitzender des Wirtschafts- und Währungsausschusses des Europäischen Parlaments ist, über die Wirtschaftskrise und dem Arbeitsmarkt in Europa: Er sagt, dass 80% der deutschen Existenzgründer Kapital von den Banken erhalten, dagegen 80% der Existenzgründer in anderen europäischen Ländern nicht. Doch das vielfältige Programm lässt nicht viel Zeit zum Diskutieren.

Denn als Nächster erläutert Michael Kreft von Byern, Leiter Mack Solutions, das Erfolgskonzept des Europaparks Rust, wo großen Wert auf Ausbildung gelegt wird. Erstaunlich: die Zahl der elsässischen Mitarbeiter macht nur einen kleinen Teil der ausländischen Mitarbeiter aus, die etwas mehr als die Hälfte des ganzen Stabes stellt.

Horst Sahrbacher, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur der Arbeit in Offenburg, benennt auch die Mühen, die es kostet, dass Europa wirklich Europa wird. Ausführlich benennt er die Faktoren des erfolgreichen Austauschs zwischen der Ortenau und Strasbourg: Sprachkompetenz, Mobilität und Akzeptanz strafferer Arbeitsorganisation sowie einer 40 Stundenwoche. 255 Menschen hat der Service für grenzüberschreitende Arbeitsvermittlung bereits in Brot und Lohn gebracht, unterstützt von einer Rahmenvereinbarung der Arbeitsvermittlungsagenturen beiderseits des Rheines, die diese ausgehandelt und abgeschlossen haben. Man trifft sich regelmässig zu Gesprächen, um Möglichkeiten zur Steigerung des Erfolgs auszuloten.

Rainer Botsch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Freiburg erklärt, dass die gesamte Rheinschiene von den Rahmenvereinbarungen profitiert hat. Mitgliedsbetriebe würden, unterstützt von der Kammer auch Sprachunterricht anbieten.

Die LDK verabschiedete 7 Anträge, zur Wirtschaftsordnung, der Daseinsvorsorge, zur Dualen Ausbildung, zum Bildungsurlaub und zur Breitbandversorgung.

Natürlich gehören zu einer LDK auch Wahlen: Kurzum, als Resümee der vergangenen zwei Jahre, der alte Vorstand wird bestätigt und neue Mitglieder aufgenommen, die, so wie es aussieht, viel frischen Wind in die AGS tragen.

Denn alle sind Selbständige mit einem breiten Spektrum an mittelständischen Betrieben. Somit wird Bernd Schwinn als der erfahrene Vorsitzender bestätigt – Bernd kommt aus Mannheim und führt als Selbständiger ein Reisebüro. Ihm zur Seite stehen vier stellvertretende Vorsitzende, Ulrich Hummel, Gerlinde Kurzbach, Friedhelm von Spiessen und Ralph Weinbrecht. Außerdem gehören dem Vorstand Christian Petersen als Schriftführer sowie neun Beisitzer/innen an. Für die nächsten zwei Jahre hat sich der Vorstand einiges vorgenommen, vor allem will er die Offensive 2016 der nächsten Landtagswahlen unterstützen und die AGS innerhalb der SPD Baden-Württemberg bekannter machen. Das breit gefächerte wirtschaftliche Knowhow der Selbständigen soll zum Vorteil der Partei eingesetzt werden.

 

 

 

 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

21.10.2019, 18:15 Uhr - 21:00 Uhr AGS-Landesvorstand

25.11.2019, 18:15 Uhr - 21:00 Uhr AGS-Landesvorstand

Alle Termine